Rufen Sie uns an: 0931 467 909-0  E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Vinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo Slider
Slider Shadow

Veranstaltung: Unternehmensnachfolge am 9. Mai 2007

Jährlich ist in rund 71.000 Unternehmen die Nachfolgeregelung zu klären. Es gibt viele individuelle Lösungsmöglichkeiten, wobei jedoch immer rechtliche Aspekte unbedingt beachtet werden müssen. Sie haben gesellschaftsrechtliche Gestaltungsmöglichkeiten und können nach den neuesten Vorschriften Steuern sparen. Es sind jedoch auch arbeitsrechtliche Besonderheiten bei einem Betriebsübergang zu beachten.

INSTI-Informationsveranstaltung „Schutz kreativer Tätigkeiten durch Marken- und Urheberrecht – Wie gestalte ich richtig?“ am 18. April 2007

wollen Sie mit kreativen Ideen auf sich oder Ihr Unternehmen aufmerksam machen und sich dabei auch rechtlich auf sicherem Terrain bewegen?

Sprechtage zu Themen Unternehmensübernahme sowie Arbeits- und Insolvenzrecht

Ziel unserer Initiative „Go On! – Arbeitsplätze und Know-how in der Region sichern“ ist, Arbeitsplätze in der Region zu erhalten bzw. Know-how-Trägern den Weg in die unternehmerische Selbstständigkeit zu eröffnen. Das Projekt wird gefördert über den Arbeitsmarktfonds des Bayerischen Sozialministeriums.

n2: Workshop 2: Markt und Wettbewerb, Marketing und Vertrieb am 31.01.2007

Ohne Kunden gibt es keinen Umsatz. Das ist klar. Doch wer sind meine Kunden und wie kann ich sie erreichen? Der Workshop geht detailliert auf die Teile Markt, Wettbewerb, Marketing und Vertrieb ein. Es werden Methoden vorgestellt, mit denen Sie Ihre Zielmärkte analysieren und Ihren Vertrieb systematisch planen können.

Telematik und Robotik 2006

Bundeswirtschaftsminister Michael Glos besuchte am Innovationstag „Telematik und Robotik – Chancen aus der Automatisierungstechnik“ erstmals die Universität Würzburg. Beeindruckt war er von den vielfältigen Forschungsgebieten und Entwicklungen im Bereich Telematik und Robotik an den Hochschulen. Aktuelle Anwendungen zur Fernüberwachung oder Fernwartung von Maschinen in Unternehmen zeigten die Kompetenzen und die Chancen für den heimischen Maschinen- und Anlagenbau.

©2016 TGZ Würzburg | TGZ verbindet Wirtschaft und Wissenschaft